Sektionen

MANZ

Sektionen
 Mein Warenkorb (0)
Aktuelles Heft

Transferfähigkeit des Unterrichtswissens
Bildung als verwertbares Wissen für den Arbeitsmarkt oder Anleitung zu kritischem Denken

1. Preis: 
„Gegenstand Verantwortung“
Schule: Schulzentrum Ybbs
Projektverantwortliche: Helga Geyrecker, MAS

2. Preis:
„Bienen am Dach der Berufsschule für Lebensmittel, Touristik und Zahntechnik“
Schule: Berufsschule für Lebensmittel, Touristik und Zahntechnik Wien
Projektverantwortlicher: Thomas Klepp

3. Preis ex aequo:
„Halt, stopp, ich werde gemobbt!“
Schule: Berufsschule für Verwaltungsberufe Wien
Projektverantwortliche: Dipl.Päd. Brigitte Ammer-Weis, BEd

3. Preis ex aequo:
„Cybermops is watching you – keep the web clean!“
Schule: Berufsschule für Bürokaufleute Wien
Projektverantwortliche: Mag. Jutta Majcen, BEd; Karin Cerny, BEd

 
 

ArbeitnehmerInnenveranlagung

1. Allgemeines

Bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung (auch als Jahresausgleich oder Steuerausgleich bezeichnet) wird die Steuer für das im Kalenderjahr bezogene Einkommen neu berechnet.

Für FinanzOnline-Teilnehmer unter 18 Jahres liegen vorwiegend folgende zwei Hauptanwendungsfälle vor:

  • Wurden lohnsteuerpflichtige Einkünfte im Kalenderjahr nicht ganzjährig bezogen, kommt es durch die Jahresberechnung in der Regel zu einer Gutschrift (z.B. bei FerialpraktikantInnen).
  • Bei Beziehern von geringen Einkommen kann es auf Grund des Arbeitnehmerabsetzbetrages zu einer Steuergutschrift (Negativsteuer) kommen. Besteht Anspruch auf den Arbeitnehmerabsetzbetrag, werden 10% der Arbeitnehmerbeiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, höchstens jedoch € 110,-, gutgeschrieben.

Die Ermittlung der Negativsteuer erfolgt bei der ArbeitnehmerInnenveranlagung

Bei der Übermittlung der Erklärung zur ArbeitnehmerInnenveranlagung ist zu beachten, dass nach Ablauf des Kalenderjahres für das die Erklärung abgegeben wird, die Funktion in FinanzOnline erst ab Mitte Jänner frei geschalten wird (z.B. kann die ArbeiternehmerInnenveranlagung für 2006 erst ab Mitte Jänner 2007 übermittelt werden).

Die Erledigung der ArbeitnehmerInnenveranlagung durch das Finanzamt kann erst erfolgen, wenn alle Jahreslohnzettel eingelangt sind. Die Jahreslohnzettel werden vom Arbeitgeber direkt elektronisch oder auf Papier an das Finanzamt übermittelt. Die gesetzliche Frist für die elektronische Übermittlung ist Ende Februar, für die Papierübermittlung Ende Jänner des Folgejahres. Daher ist mit einer Erledigung der Arbeitnehmerveranlagung frühestens im März des Folgejahres zu rechnen.

Der Antrag auf Durchführung einer ArbeitnehmerInnenveranlagung kann rückwirkend bis 5 Jahre eingebracht werden (z.B. kann der Antrag für 2006 bis Ende Dezember 2011 gestellt werden).

 

2. Erklärung zur ArbeitnehmerInnenveranlagung

FinanzOnline-ANV-senden.gif

 

Wählen Sie im Menüpunkt "Eingaben" unter "Erklärungen" die Auswahl "Erklärung zur Arbeitnehmerveranlagung" aus und tragen Sie das Jahr ein, für das Sie die ArbeitnehmerInnenveranlagung beantragen möchten.

Beachten Sie unter dem Punkt "Allgemeine Daten", dass Sie unbedingt die Anzahl der bezugsauszahlenden Stellen eintragen.

Falls vom Arbeitgeber schon ein Lohnzettel an die Finanzverwaltung übermittelt wurde, können Sie diesen durch Anklicken von "Lohnzettel anzeigen" auf der Übersichtsseite der Arbeitnehmerveranlagung einsehen.

Über "Datenkorb (Gesamtübersicht der eingegebenen Daten)" können Sie nach Eingabe der Daten eine Druckansicht erstellen und ausdrucken.

Auf der Übersichtsseite können Sie die eingegebenen Daten speichern, um sie vor dem Senden jederzeit ändern oder ergänzen zu können.

Über "Vorberechnung" können Sie das voraussichtliche Bescheidergebnis auf Basis der eingegebenen Daten vorberechnen lassen. Als Zusatzinformation wird ein Berechnungsblatt in Ihre Databox übermittelt. Voraussetzung ist, dass der Lohnzettel vom Arbeitgeber bereits übermittelt wurde.

Nun können Sie die eingegebenen Daten mit "Erklärung prüfen" nochmals kontrollieren. Vor der Übermittlung an die Finanzverwaltung müssen Sie noch die Richtigkeit der Angaben bestätigen, indem Sie die dafür vorgesehene Checkbox anklicken.

Der Antrag kann dann mit "Erklärung senden" an die Finanzverwaltung übermittelt werden.

FinanzOnline-ANV-senden.gif

Für weitere Informationen zur ArbeitnehmerInnenveranlagung empfehlen wir Ihnen, auf der Willkommensseite von FinanzOnline die DEMO Arbeitnehmerveranlagung aufzurufen:

https://finanzonline.bmf.gv.at/fon/Dispatcher?TARGET=demo&

 

Nächste Thema: Weitere Funktionen

Sommeröffnungszeiten

Montag - Donnerstag 8.30 - 16.30 Uhr
Freitag 8.30 - 13.00 Uhr

Aktivieren Sie jetzt Ihr SbX!

SbX_starten_button_lang.gif

In unseren Produkten ...

online-blaettern_lang.gif

Maturavorbereitung
Maturavorbereitung
Maturawissen
Maturawissen

Die MANZ Lehr- und Lernmaterialien für die Berufsreifeprüfung

Seminare

der MANZ Autorinnen und Autoren

Vortragende gesucht?

Wenn Sie eine/n der Vortragenden für ein Weiterbildungsseminar an einer Pädagogischen Hochschule oder für eine ARGE-Tagung gewinnen möchten, stellen wir gerne den Kontakt her. Bitte wenden Sie sich an: